Wechselbad der Gefühle mit glücklichem Ende

technology and public safety
21. August 2019
A-Jugend SG
21. August 2019

Wechselbad der Gefühle mit glücklichem Ende

FUSSBALL

von Sven Janßen

u19Am vergangenen Samstag trat die SG (1. A-Jugend – U19) zum alles entscheidenden letzten Punktspiel bei JFV Norden an. Die Konstellation in den oberhalb der Landesliga befindlichen Ligen war leider so, dass es in diesem fünf Absteiger geben musste. Insgesamt sieben Teams waren in den Abstiegskampf involviert. Da es auch punktemässig sehr eng zuging,musste um sicher zu sein ein Sieg in Norden her.
Der Mannschaft von Trainer Sven Janßen war der Druck und die nervliche Belastung anzumerken. Die Mannschaft spielte hektisch, bisweilen unstrukturiert und bekam keinen rechten Zugriff auf das Spiel. Glücklicherweise agierte man aber höchst effizient und konnte durch einen Doppelschlag von Arne Janßen in der 12. und 15. Minute sowie dem zwischenzeitlichen 3:1 durch einen Distanzschuss von Kalle Hoppe die bis dato einzigen Chancen zu einhundert Prozent nutzen. Unmittelbar vor der Pause vergab dann noch Mesut Yilmaz die Chance zum 4:1, als er nach einem Konter bereits den Torwart ausspielte,jedoch das leere Tor verfehlte.
Wer nun meinte, der Drops sei gelutscht, der irrte.
Die SG wurde zu Beginn der zweiten Hälfte immer fahriger, wirkte, als ob man ihnen den Stecker gezogen, den Saft abgedreht hätte. Die Folge war der Nordener Ausgleich zum 3:3 in der 53. Minute und in der 62. Minute. Nun plätscherte die Begegnung dahin, nichts deutete auf einen erneuten Führungstreffer hin. Zu allem Überfluss kassierte Yilmaz in der 75. Minute noch eine Zeitstrafe. Erstaunlicherweise war dies das Signal, dass das Team anscheined benötigte. Eine taktische Umstellung und ein Personalwechsel sorgten dafür, dass die SG plötzlich zurück fand und die Spielkontrolle übernahm. Die Folge waren zwei Treffer durch Yilmaz in der 82. und 85. Minute. Diesen Vorsprung ließ man sich nun nicht mehr nehmen und brachte den Sieg souverän ins Ziel.
Nach dem Spiel machte sich spürbare Erleichterung und grße Ausgelassenheit breit. Die Mannschaft von Sven Janßen hat mit einer guten Rückrunde und einer Rückrundenbilanz von 6 Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen
einen Klassenerhalt geschafft, den ihr im Winter nicht viele zugetraut haben. Dafür verdient diese Mannschaft großen Respekt.
Mit einem starken achten Tabellenplatz beendete man die Saison in der Landesliga.