Überragende Moral

Jahreshauptversammlung TV Jahn Delmenhorst
21. August 2019
Hochverdienter Sieg gegen kleinen Angstgegner
21. August 2019
Show all

Überragende Moral

FUSSBALL
von Felix Kilian

Keine 48 Stunden nach dem 1:1 Unentschieden gegen die JSG Obergraftschaft fuhr die SG JDH Delmenhorst einen 2:1 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Kickers Emden ein.

Krankheits- und verletzungsbedingt musste die SG auf weitere Spieler verzichten -Ersatzkeeper Dustin Kletta lief z.B. in den Schlußminuten als Feldspieler auf- erzielte den Sieg mit viel Einsatz, Moral und dem in der Rückrunde gewonnenen Selbstvertrauen.

In dieser wurden in sieben ungeschlagenen Spielen 13 Punkte gesammelt, davon acht Auswärtspunkte (in 2014: Null!).  Allerdings muß man bei auch fünf möglichen Absteigern weiter fleißig Punkte sammeln, denn die Abstiegszone in der B-Junioren-Landesliga beginnt eigentlich schon mindestens bei Platz sechs!

Niklas Bockmeyer erzielte schon nach 3 Minuten die 1:0 Führung für seine Farben, nachdem wieder eine weite Freistoßflanke in den Strafraum segelte, die Latte traf und er per Kopf abstauben konnte. Ähnliche Szenen gingen in den letzten beiden Spielen noch unglücklich aus. Leon Bare erhöhte nach feinem Spielzug mit einem trockenen 18m-Schuß zum 2:0 (18.). Danach erhöhte das Heimteam den Druck, erspielte sich mit ihren körperlich starken Offensivspielern einige Chancen, die mit Glück und Geschick sowie mit einem wieder herausragenden Keeper Maximilian Hiller verteidigt wurden.

Denkbar schlecht begann der zweite Abschnitt. Die SG vorm eigenen Strafraum in Ballbesitz, Querpass, zwei sind sich nicht einig, Balleroberung, Emdener Pass in die Tiefe und der eingewechselte Yanathan Tope trifft gleich zum Anschluß (42.). Danach merkte man den Substanzverlust der SG an, Emden baute großen Druck auf und hatte auch große Möglichkeiten; aber, mit der schon oben beschriebenen Moral und Selbstvertrauen befreite man sich mit großem Einsatz auch aus dieser Phase. In den letzten zwanzig Minuten spielten die Delmenhorster clever, Emden wurde immer nervöser, teilweise überhart (drei Zeitstrafen). Diese Szenen wurden ausgenutzt, um die Kickers vorm eigenen Tor fernzuhalten und versucht, sich selbst noch zu belohnen. Paul Fuhrken scheiterte in einer 1:1-Szene am Torwart. In anderen Situationen kurz vor Schluß wurde dann auch mal zur Eckfahne gelaufen, auch eine Qualität. Letztendlich blieb es beim feinen und eminenten, wichtigen 2:1 Auswärtssieg, ein absoluter Teamerfolg.

Als nächstes reist die SG JDH Delmenhorst zum Tabellenvierten aus Ankum.