U17 verliert beim zukünftigen Meister

Zwei verschiedene Halbzeiten
21. August 2019
Tanzen: Wenn's läuft, dann läuft's!
21. August 2019
Show all

U17 verliert beim zukünftigen Meister

FUSSBALL
von Felix Kilian

SG JDH Delmenhorst U17 verliert beim zukünftigen Meister In der B-Junioren-Landesliga kassierte die SG JDH Delmenhorst eine verdiente 0:2 (0:2) Niederlage beim zukünftigen Meister und Aufsteiger BV Cloppenburg. Da der zweitplatzierte JSG Obergrafschaft keine Aufstiegsberechtigung besitzt, hat der Dritte VfL Oldenburg nur noch theoretische Meisterchancen.

Die Delmenhorster kamen gut ins Spiel herein, erspielten sich Halbchancen über ihre linke Angriffsseite, die dann aber weder abgeschlossen wurden, noch der richtige Pass kam. Ein Doppelschlag der Cloppenburger in Minute 19 und 22 besiegelte dann schon fast die Niederlage. Als erstes schloß Esmir Zejnilovic eine Einzelaktion im Strafraum trocken ab, als zweites wurde ein Freistoß „Marke Bauerntrick“ aus halbrechter Position an der Mauer vorbeigelegt, Flanke von der Grundlinie in die Mitte und Kopfball ins lange Eck von Lazar Aydin (meine ich, und nicht wieder Zejlinovic, wie es bei fussball.de steht). Bis zur Halbzeitpause war nur noch Schadensbegrenzung angesagt, passierte auf beiden Seiten aber auch nicht mehr viel.

Auch die zweite Hälfte begann die SG gut, belohnte sich aber nicht. Später wurde das Spiel wilder und offener mit einigen Großchancen für den BVC, die Keeper Maximillian Hiller in starker Manier parierte. Benny Latwesen hatte eine große Möglichkeit per Kopf, die aber knapp das Tor verfehlte. Schüsse von Collin Bollmann und Thade Hein sowie ein direkter Freistoß von Lucas Meinlschmidt verfehlten auch knapp das Ziel bzw. wurden pariert.

Letztendlich haben die Cloppenburger wegen ihrer besseren Spielanlage und einem klaren Chancenplus verdient gewonnen.

Auch wenn es mittlerweile fast sicher fünf Absteiger aus der Landesliga geben wird, hat die SG noch vieles in eigener Hand. Allerdings muß in den verbleibenden vier Spielen dreifach beim folgenden Heimspiel gegen den Vorletzten Bad Laer und im Auswärtsspiel beim Letzten Lohne/Wietmarschen gepunktet werden. Dann gibt es Endspiele für den Klassenerhalt gegen VfL Oldenburg und Frisia Wilhelmshaven; aber nach der verkorksten Hinrunde wurden schon seit Beginn der Rückrunde im März nur Endspiele durchgeführt und viele positiv gestaltet. Somit hat sich an der Ausgangslage und dem gesetzten Ziel nicht vieles geändert!

Gelbe Karte: Jan Adolph