Turnen: Radtour der Donnerstagabend-Turngruppe

Fußball: 2. Herren
21. August 2019
Fußball: Erste Heimniederlage
21. August 2019

Turnen: Radtour der Donnerstagabend-Turngruppe

TURNEN
von Andrea Steineker

_DSC5171Endlich war es wieder so weit: 9 Frauen der DoAbTuGru starteten am Samstag, 12.09.15, um 8.10 h mit einem Reisebus der Fa. Hutfilter in Richtung Norden und waren Dank Fahrer Kalle sowie guter Unterhaltung ganz plötzlich in Apen. Von hier aus war das erste per Fahrrad angesteuerte Ziel der Jümmesee. Die ersten Kilometer wurden bei gefühlten Minustemperaturen zurückgelegt. Es war so ungemütlich, dass das Picknick am See kürzer ausfiel als sonst üblich und wir ungewöhnlich schnell wieder auf unseren Rädern saßen.

Es ging nun immer an der Jümme entlang und, wie schön!!!, der Himmel hellte sich stetig auf – wenn Engel reisen … J. Selbst als wir den Fluss nicht mehr an unserer Seite hatten, war der Weg so eindeutig, dass wir unser Tagesziel, die Stadt Leer, gar nicht verfehlen konnten.

Nachdem wir unsere Fahrräder ordnungsgemäß geparkt und unsere Nobelzimmer in der Jugendherberge bezogen hatten (wirklich sehr zu empfehlen!!!) starteten wir zu einer interessanten und kurzweiligen Hafenrundfahrt. Anschließend erkundeten wir die Stadt auf dem Leerpfad. In einem wunderschönen Altstadt-Café gab’s lecker Kaffee und Torte.

Zurück in der Jugendherberge stießen auch unsere beiden Nachzügler zu uns, so dass sie wenigstens noch an dem gelungenen Grillen teilnehmen konnten. Den Abend ließen wir mit viel Gelächter und spaßigen Sporteinlagen ausklingen.

Am Sonntag stiegen wir nach einem wunderbaren Frühstück, das wirklich keine Wünsche offen ließ, um 10.00 h wieder auf unsere Räder und verließen die JH in Richtung Papenburg. Unterwegs bewunderten wir unter anderem das Kreuzfahrtschiff Norwegian Escape bei der Meyer Werft (beeindruckend) und in Papenburg den Stadtpark, der 2014 als Gelände für die Landesgartenschau diente. Er ist wunderschön und hat einen tollen, sehr weitläufigen Mehrgenerationenspielplatz.

Sicher geführt von unserem Orga-Team erreichten wir unser Endziel Bourtange, Niederlande, so frühzeitig, dass wir noch in Ruhe den idyllischen Herbstmarkt im Inneren der Festung Bourtange besuchen konnten. Pünktlich um 17.00 h erwartete uns Busfahrer Kalle am vereinbarten Treffpunkt und kutschierte uns sicher nach Hause.

Wieder einmal erlebten wir eine sehr gelungene Radtour, bei der das Wetter Gott sei Dank mitspielte.

Ge-Cl-Re-Me-Ma-Ve-Ne-Cl-Ca-An-Ut

Wir freuen wir uns auf die Radtour 2016!