Tischtennis:Niederlagen bei den Damen

Tischtennis: Start in die neue TT-Saison 2016/17
21. August 2019
Tischtennis: Unentschieden im Spitzenspiel
21. August 2019

Tischtennis:Niederlagen bei den Damen

TISCHTENNIS
von Irene Dölle

 

Knappe Niederlage der 1. Damen

In ihrem dritten Spiel unterlagen die Violetten in fremder Halle mit 4:8 dem TSV Venne. Dabei ging es sehr knapp zu, denn viele Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Ein Unentschieden wäre mit etwas Glück also möglich gewesen. Dieses Mal fuhr Kerstin Müller als Ersatz für Miriam Hansen mit. Auch sie machte ihre Sache ganz hervorragend.

Beide Eingangsdoppel gingen mit dem knappsten Ergebnis an die Gastgeber, die erste Einzelrunde gestaltete sich unentschieden, für Jahn punkteten Wibke Krüger gegen Anne Schwarz und Wiebke Verst gegen Monika Gillich. In der zweiten Einzelrunde punktete lediglich Carolin Steineker gegen Anne Schwarz, alle anderen unterlagen relativ knapp. Den letzten Punkt für Jahn holte Wibke Krüger gegen Vennes Nr. 3, Sandra Knappheide.

Nach dieser 4:8-Niederlage steht die Mannschaft ohne ihre Nummer 3, Miriam Hansen, wie erwartet im Tabellenkeller. Auch in den nächsten beiden Partien rechnet sich das Team wenig aus. Erst gegen Ende trifft man auf die Tabellennachbarn aus Hoogstede, Elsfleth und Emden-Borssum.

3. Damen unterliegen dem Favoriten

Nach einer couragierten Leistung standen die Damen des TV Jahn III (Schröder, Ressin, Müller, Waage) in der Bezirksklasse gegen den Titelfavoriten TSV Ganderkesee um Spitzenspielerin Sandra Gediga mit leeren Händen da. Schnell zog der Gastgeber mit 7:1 davon, anschließend gelangen den Violetten drei Punkte in Folge. Aber es reichte nach knapp zwei Stunden am Ende nicht ganz, mit 4:8 unterlag das Team um Claudia Schröder. Für Jahn holten Claudia Schröder und Kathrin Waage je einen Punkt und Kerstin Müller in ihrem letzten Spiel für Jahn zwei Punkte. Sie verlässt den Verein aus beruflichen Gründen in Richtung Hamburg. Wir wünschen ihr dort alles Gute und viel Spaß.