Tischtennis: Wichtiger Punkt im Abstiegskampf

Boxen: Manfred „Fred“ Kohout verstorben
21. August 2019
Boxen: Slava Belousov aktivster Boxer
21. August 2019

Tischtennis: Wichtiger Punkt im Abstiegskampf

TISCHTENNIS
von Irene Dölle

Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf für die Damen von Jahn I

Im letzten Spiel der Hinrunde trafen die Damen des TV Jahn I auf einen direkten Konkurrenten um den Abstieg, den Elsflether TB. Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel in der gegnerischen Halle, das nach über drei Stunden mit einem Unentschieden enden sollte.

Nach den ausgeglichenen Doppeln – für Jahn gewannen Krüger/Hansen gegen Buse/Schneider – zogen in der ersten Einzelrunde zunächst die Gastgeberinnen mit drei Einzelsiegen davon, Wiebke Verst unterlag unglücklich in 5 Sätzen, Miriam Hansen konnte mit ihrem Sieg gegen Jantje Beer auf 2:4 verkürzen.

In der zweiten Einzelrunde drehte sich das Blatt zu Gunsten der Violetten, denn Wibke Krüger, Carolin Steineker und Wiebke Verst gewannen ihre Einzel relativ deutlich, sodass es vor der abschließenden Einzelrunde ausgeglichen 5:5 stand. Dann aber wurde das Spiel zu einem Wechselbad der Gefühle und nichts für schwache Nerven, denn drei der vier Einzel wurden erst im 5. Satz entschieden. Zunächst lief alles gegen die Violetten, denn sowohl Wibke Krüger als auch Miriam Hansen konnten eine 2:0-Satzführung nicht in einen Gewinnpunkt umsetzen, stattdessen siegte Wiebke Verst überraschend gegen Elsfleths Nr. 2, Rieke Buse, und Carolin Steineker machte in einem umkämpften Spiel den 7. Punkt zum Unentschieden perfekt.

Zwar hatte das Team deutlich mehr Sätze gewonnen als der Gegner, aber am Ende war die Mannschaft glücklich und froh über den einen Punkt. Damit hält man Distanz zu den beiden Abstiegsplätzen, auch wenn der Abstand nicht komfortabel ist.