Tischtennis: Unerwarteter Sieg

Boxen: Holland siegt – Jahn Boxer mit positiver Bilanz
21. August 2019
Gymnastik: Herrengymnastik on Tour
21. August 2019

Tischtennis: Unerwarteter Sieg

TISCHTENNIS
von Irene Dölle

Jahn I feiert unerwarteten Sieg gegen SV Hoogstede

Nach den unglücklichen 6:8 Niederlagen zu Beginn der Rückrunde gelang den Violetten ein völlig unerwarteter Sieg gegen den Dauerrivalen SV Hoogstede. Nach der deutlichen 0:8-Niederlage in der Hinrunde spielte das Team ohne Erwartungshaltung und belohnte sich mit einem 8:4-Sieg nach drei Stunden Spielzeit in eigener Halle. Die Gäste waren ohne die etatmäßige Nr. 3 angetreten, verfügten jedoch über das starke obere Paarkreuz und ein etwas schwächer besetztes unteres Paarkreuz.

Die Doppel verliefen ausgeglichen, für Jahn punktete die Kombination Steineker/Verst gegen das schwächer einzustufende Doppel Hindriks/Legtenborg. Das Doppel Krüger/Hansen konnte gegen Harms-Ensink/Wojtaszek nur den ersten Satz gewinnen. In der ersten Einzelrunde konnten Wibke Krüger und Carolin Steineker ihre Matches im fünften Satz für sich entscheiden, wogegen im unteren Paarkreuz Miriam Hansen und Wiebke Verst unterlagen. So stand es immer noch ausgeglichen 3:3. Aber die zweite Einzelrunde brachte die Vorentscheidung, da alle vier Jahnerinnen ihre Matches gewinnen konnten, so schien ein Sieg in greifbarer Nähe zu sein. Doch zunächst konnten die Gäste durch ihre Nummer 1, Katrin Harms-Ensink, auf 4:7 verkürzen, bevor Wibke Krüger in einem knappen Fünf-Satz-Match mit ihrem dritten Sieg den entscheidenden 8. Punkt holte.