Tischtennis: Hochs und Tiefs bei den Damen

Fußball: Spielankündigung Jahn – HSV
21. August 2019
Tischtennis: Auf in die Relegation
21. August 2019

Tischtennis: Hochs und Tiefs bei den Damen

1. Damen erreicht den Relegationsplatz in der Landesliga

Nach der Niederlage des direkten Konkurrenten Elsflether TB gegen den Meisterschaftsanwärter SV Molbergen steht fest, dass das Team von Jahn I mit Wibke Krüger, Carolin Steineker, Miriam Hansen und Wiebke Verst im Rahmen der Relegationsspiele am 8. Mai den angestrebten Klassenerhalt in der Landesliga Weser-Ems erreichen kann. Damit wird das letzte Punktspiel auswärts am Sonntag beim Süderneulander SV bedeutungslos.

Knapper Sieg gegen SV Gehlenberg für Jahn II 8:6

In dem bedeutungslosen Abschlussspiel bei SV Gehlenberg-Neuvrees trat der TV Jahn als Meister ohne Druck an. Bereits vorher klar war, dass es ein – wie immer – ein enges Match werden würde, da der Gegner über das beste obere Paarkreuz der Liga verfügt.

Nach den ausgeglichenen Doppeln gelang den Violetten bereits in der ersten Runde der am Ende entscheidende Vorteil. Irene Dölle gelang nach 0:2 Rückstand doch noch der Sieg gegen Melanie Meyer in einem spannenden Spiel, auch gegen die Nummer 3, Sarah Walter gelang ein Sieg. Gehlenbergs Nr. 1, Karin Eilers, die mit einer 36:2 Bilanz die Spielerrangliste der Liga anführt, erwies sich heute für alle als zu stark. Insgesamt sorgten vor allem Nicole Pajonk und Renate Lampe mit ihren Siegen im unteren Paarkreuz für vier Gewinnpunkte, einen weiteren Punkt steuerte Christine Niemeyer im letzten Einzel des Tages gegen Maria Meyer zum Endstand von 8:6 bei.

Anschließend saßen wir alle noch nett beisammen und feierten gemeinsam die Meisterschaft.

Jahn IV-Damen gewinnen erstes Spiel

Nach der knappen Niederlage gegen den TV Deichhorst II gelang dem Team um Claudia Schröder der erste Sieg. Alle Damen punkteten und auch beide Doppel wurden gewonnen. Am Ende stand es 8:1 gegen den TTSC II.

Punkte für Jahn: Schröder/Ellerbrock, Hense/Waage, Schröder (2), Ellerbrock, Waage (2), Hense

Knappe Niederlage im letzten Spiel für Jahn IV 6:8

In ihrem letzten Spiel der Saison unterlag die Mannschaft Jahn IV in der Bezirksklasse dem Delmenhorster TV nur knapp mit 6:8. Der schlechte Start in den Doppeln konnte mit drei Siegen in Folge gekontert werden, aber dann zog der Gast mit einer 5:1 Bilanz davon, bevor Jahn IV noch einmal mit zwei Siegen in Folge den Anschluss wiederherstellen konnte. Es reichte am Ende jedoch nicht. Ein Punktgewinn wäre mit etwas mehr Glück möglich gewesen.

Punkte für Jahn IV: Schröder (2), Ellerbrock (3), Waage