Tischtennis: Fünf Spiele, nur zwei Unentschieden

Tischtennis: Kein Punktgewinn
21. August 2019
Allgemein: 2 Nominierungen für den TV Jahn
21. August 2019

Tischtennis: Fünf Spiele, nur zwei Unentschieden

TISCHTENNIS
von Irene Dölle

Fünf Spiele, nur zwei Unentschieden

Am letzten Montag fanden insgesamt fünf Begegnungen mit TV Jahn-Beteiligung statt. Leider sprang dabei kein Sieg heraus, am besten zogen sich die 4. Damen gegen die Spielgemeinschaft von DHI mit einem 7:7 sowie die 3. Herren gegen den TV Deichhorst II mit einem 6:6 aus der Affäre.

Der Reihe nach: Die 3. Damen (Sander, Almstedt, Ressin, Ellerbrock) traten auswärts gegen den Favoriten TS Hoykenkamp an. Es war eine relativ klare Angelegenheit, nur Maria Ressin konnte im unteren Paarkreuz ihre beiden Einzel gewinnen

Zwar profitierten die 4. Damen in ihrem Spiel vom Ausfall der starken Nummer 1 bei DHI, aber es war trotzdem ein toller und unerwarteter Erfolg für das Team (Schröder, Ellerbrock, Waage, Hense). Dabei behielten die Violetten gerade in den Fünfsatzmatches vier Mal die Oberhand. Die Punkte holten Schröder/Ellerbrock, Schröder (2), Ellerbrock (2), Waage (2).

Bei den Herren konnte Jahn I in eigener Halle gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten zwar in Bestbesetzung antreten, doch es kam unter dem Strich erneut zu einer knappen Niederlage. In den Doppeln gelang eine 2:1-Führung, dann aber war die Ausbeute in den Einzeln zu schwach, nur Markus Steineker, Fabian Soltau und Frank Nowara konnten jeweils einen Punkt beisteuern. So stand es am Ende 5:9.

Die Herren von Jahn II (Neumann, R. Nowara, Labusch, S. Nowara) musste nach 2 Stunden Spielzeit dem TV Neerstedt zum Sieg gratulieren. Die 3:7-Niederlage hätte mit etwas mehr Glück auch knapper ausfallen können, da man zwei Mal im 5. Satz unterlag. Für Jahn II punkteten Neumann/R. Nowara und Neumann (2).

Ausgeglichener ging es im Spiel der 3. Herren gegen TV Deichhorst II wohl nicht, ein Unentschieden sowohl nach Punkten, als auch nach Sätzen. Interessanterweise wurde kein Spiel im fünften Satz entschieden, sodass die jeweiligen Siege recht eindeutig erzielt wurden. Für Jahn III punkteten Behrmann/Franke, Behrmann (2), Franke, Stubbemann (2).