Tischtennis: Freud und Leid bei den Damen des TV Jahn

Fußball: 2. Herren
21. August 2019
Fußball: Erste Heimniederlage
21. August 2019
Show all

Tischtennis: Freud und Leid bei den Damen des TV Jahn

TISCHTENNIS
von Irene Dölle

Die 1. Damen-Mannschaft um Carolin Steineker erlebte am vergangenen Wochenende einen kleinen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Weser-Ems. Es zeigte sich, dass es in diesem Jahr schwer werden wird, die Klasse zu halten, da gerade die Aufsteiger über sehr gute Mannschaften verfügen. So verloren die Violetten ihr Heimspiel am Freitagabend gegen den SV Molbergen, der ohne Punktverlust in der letzten Saison aufgestiegen war. Gegen das obere Paarkreuz mit der jungen, unglaublich spielstarken Klara Bruns und der erfahrenen Monika Brinkmann gab es leider nichts zu holen. So gelang neben dem Doppel Krüger/Hansen nur Miriam Hansen und Wiebke Verst jeweils ein Einzelsieg gegen Petra von Höven-Bockhorst. Ein weiterer Punktgewinn blieb Wiebke Verst in ihrem knappen Einzel gegen Nadine Bahlmann verwehrt, sodass am Ende ein relativ deutliches 3:8 feststand.

Zwei Tage später fuhr das Team zur Reserve aus Wissingen. Dieses Team ist im Vergleich zur vorherigen Saison deutlich verjüngt worden und stellte sich für die Violetten ebenfalls als zu stark heraus. Der 2:0-Vorsprung nach den Doppeln konnte in den Einzelrunden nicht gehalten werden. Für Jahn punkteten nur noch jeweils einmal Wibke Krüger, Miriam Hansen und Wiebke Verst. So ist mit 0:6 ein gewisser Fehlstart zu verbuchen, allerdings kann sich die Mannschaft sicher noch deutlich steigern, um die nötigen Punkte einzufahren.

 

Die 2. Damenmannschaft bestätigte ihre gute Frühform mit einem zweiten deutlichen Sieg gegen den TTV Klein-Henstedt. In eigener Halle zeichnete sich nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde ein klarer Sieg des Teams ab, jeder trug seinen Teil dazu bei. Die Punkte für Jahn II holten: Dölle/Lampe, Niemeyer/Pajonk, Dölle(2), Niemeyer (2), Lampe, Pajonk. Am Sonntag trifft das Team um Christine Niemeyer in eigener Halle auf den unerwartet stark aufspielenden und bisher ungeschlagenen Aufsteiger vom TV Dinklage.

 

Die 4. Damenmannschaft musste zu ihrem Start in die neue Saison geschwächt antreten und verlor ihr erstes Spiel in der Bezirksklasse gegen den TSV Ganderkesee deutlich mit 1:8. Der einzige Punktgewinn in dem einseitigen Spiel gelang Kathrin Waage. Nun heißt es, weiteres Lehrgeld zahlen und hoffentlich den einen oder anderen Punkt holen.