Tischtennis: Ein hart erkämpfter Sieg und eine deutliche Niederlage

Tischtennis: Kein guter Montag für den TV Jahn
21. August 2019
Tischtennis: Hoher Sieg zum Abschluss
21. August 2019
Show all

Tischtennis: Ein hart erkämpfter Sieg und eine deutliche Niederlage

TISCHTENNIS
von Irene Dölle

Am Freitagabend erwartete der Landesligist TV Jahn Delmenhorst das bisherige Schlusslicht, SV Union Meppen. Ein Sieg war im Abstiegskampf Pflicht. Es entwickelte sich ein spannendes Match, das erst nach 3 ½ Stunden entschieden war.

Die Doppel gestalteten sich ausgeglichen, allerdings hatten Krüger/Hansen erst im fünften Satz das Nachsehen, wogegen die Kombination Steineker/Verst relativ deutlich in vier Sätzen siegte.

In der ersten Einzelrunde erspielten sich die Violetten einen kleinen Vorsprung, denn Wibke Krüger konnte sich gegen Anja Brand sowie Wiebke Verst gegen Nadine Nordlohne jeweils knapp in fünf Sätzen durchsetzen, Carolin Steineker siegte deutlich gegen Stephanie Eichhorn, Miriam Hansen dagegen musste ihrer Gegnerin Brigitte Fischer zum Sieg gratulieren.

In der zweiten Einzelrunde erkämpften sich die Gegnerinnen einen kleinen Vorteil, sodass alles wieder ausgeglichen war. Für Jahn konnte nur Wibke Krüger im Spitzenspiel gegen Stephanie Eichhorn gewinnen, Carolin Steineker und Wiebke Verst unterlagen ihren Gegnerinnen nur knapp im fünften Satz.

Die Entscheidung brachte die letzte Einzelrunde und einen erheblichen Anteil am Erfolg der Violetten hatte dabei Miriam Hansen, die nach zwei glücklosen Einzeln gegen die gegnerische Nummer 1, Stephanie Eichhorn, unerwartet in vier knappen Sätzen gewinnen konnte. Carolin Steineker und Wibke Krüger machten den Sack am Ende zu, sodass nach einem harten Stück Arbeit der 8:5-Sieg feststand.

Am Samstag folgte das Duell mit dem ewigen Rivalen des SV Hoogstede. Gegen diese junge Mannschaft hat das Team um Wibke Krüger immer Probleme, auch dieses Mal fuhren die Violetten ohne einen einzigen Punktgewinn zurück.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass der Vorsprung vor den Abstiegsplätzen momentan deutlich ist, aber ein Sieg gegen den Vorletzten Elsflether TB im letzten Spiel der Hinrunde am 4. Dezember sollte für noch mehr Ruhe sorgen.