Hochverdienter Sieg gegen kleinen Angstgegner

Zwei verschiedene Halbzeiten
21. August 2019
Tanzen: Wenn's läuft, dann läuft's!
21. August 2019

Hochverdienter Sieg gegen kleinen Angstgegner

FUSSBALL
von Marco Castiglione

Spielbericht TV Jahn Delmenhorst II – SF Wüsting II 2:1(1:1)

Aufstellung: René Marks – Arne Bohlen, Kay Krupa, Daniel Eberhardt, Salih Peci – Pascal Gäbe, Tim Becker, Fabio Adamus, Nico Büttner, Frank Palubitzki – Marcel Gäbe – Timo Schansker, Marco Castiglione, Markus Kischel

Tore: 1:1 (33.) Frank Palubitzki, 2:1 (74.) Daniel Eberhardt

Bericht: Mit einem hochverdienten Sieg gegen den kleinen Angstgegner aus Wüsting hat sich die zweite Herrenmannschaft des TV Jahn den Klassenerhalt gesichert. Das Zweikampfverhalten und der Kampfgeist waren in dieser Partie wieder überragend beim Gastgeber. Genauso intensiv muten jedoch die Abschlussschwäche und die Ungenauigkeiten in den letzten Pässen vor dem Tor an. Wieder konnte man etliche Gelegenheiten zu einem deutlichen Sieg nicht nutzen. Dennoch spürte man deutlich, dass der Wille zum Sieg über die gesamte Spielzeit riesig war. Wüsting konnte mit ihrer einzigen Chance im ersten Durchgang die Führung erzielen. Frank Palubitzki erzielte den Ausgleich wie schon in der Vorwoche durch einen souverän verwandelten Elfmeter nach einem Vergehen an Pascal Gäbe. In der zweiten Halbzeit konnten sich die Jahner mit ihrer kraftvollen Spielweise immer wieder im Mittelfeld durchsetzen. Mit der schönsten Spielaktion des Tages wurde dann eine Viertelstunde vor Schluss der Siegtreffer erzielt: Nico Büttner ging wie im Lehrbuch über den Flügel in den Strafraum an die Grundlinie und behielt die Übersicht bei einem Pass in den Rückraum auf Daniel Eberhardt, der die Nerven hatte und routiniert ins Tor schoss. Kurze Zeit später bekam ein Wüstinger die gelb-rote Karte. Dadurch entstand auch keine große Schlussoffensive der Gäste mehr. Durch zahlreiche Konter hätten die Jahner noch weitere Tore erzielen können. Dafür werden dann hoffentlich am nächsten Sonntag, der ein großer JahnTag am Brendelweg wird mit entscheidenden Spielen der ersten Frauen und ersten Herren, die vielen Treffer gegen Falkenburg fallen.