Fußball: 2. Herren gewinnen erneut

Fußball: 2. Herren
21. August 2019
Fußball: Erste Heimniederlage
21. August 2019

Fußball: 2. Herren gewinnen erneut

FUSSBALL
von Frank Oehlmann

Bericht TV Jahn Delmenhorst II – TSV Großenkneten II 3:2 (3:2)

Aufstellung: René Marks – Frank Palubitzki, Jens Schieber, Pascal Hoppe, Marcel Gäbe, Tim Becker, Hilmi Yavuzcan, Arne Janßen, Thomas Keilbach, Patrick Hoppe, Fabio Adamus, Kay Krupa, Dominik Zeßner, Markus Kischel

Tore: 1:1 (11.) Arne Janßen; 2:1 (17.) Marcel Gäbe; 3:2 (41.) Pascal Hoppe

Das Spiel begann für die Jahner mit einem Rückstand nach 6 Minuten. Eine Unaufmerksamkeit in der Defensive reichte den Großenknetern zur Führung. Jahn erholte sich recht schnell nach dem Rückstand und so brauchte Arne Janssen nur 5 Minuten um durch einen Volleyschuss den Ausgleich wieder herzustellen. Nun erhöhten die Jahner den Druck, was sich wiederum nach weiteren 6 Minuten auszahlte. Pascal Hoppe nutze auf der rechten Außenseite ein Anspiel für eine direkte Flanke. Marcel Gäbe löste sich in der Mitte von seinem Gegenspieler und köpfte unhaltbar für den Torhüter ein. Mit dieser Führung kam aber leider keinerlei Sicherheit in das Spiel. Viele Fehlpässe sowie unnötige Ballverluste prägten das Spiel. Großenkneten war bei Angriffen immer wieder gefährlich. In der 36 Minute wurde ein Spieler von Großenkneten im Konter gefoult. Der Schiedsrichter ließ zu Recht den Vorteil für Großenkneten weiterlaufen. In der folgenden Situation erzielte dann ein Spieler von Großenkneten aus abseitsverdächtiger Position den Ausgleich. Wiederum weitere 3 Minuten brauchte Pascal Hoppe, um die erneute Führung für den TV Jahn herzustellen. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde dem TV Jahn ein Elfmeter zugesprochen, der leider verschossen wurde. Jens Schieber schoss nicht platziert genug, so dass der Torhüter den Ball noch im Springen mit den Füßen abwehren konnte. Kurz danach ging man nach einer aufregenden ersten Halbzeit mit einer 3:2 Führung in die Kabine.

Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel eine ganze Weile vor sich hin. Es gab viele Nicklichkeiten auf beiden Seiten, die der gut pfeifende Schiedsrichter auch meistens unterband.  Jahn zog sich immer mehr zurück und versuchte das Ergebnis über die Zeit zu retten. Großenkneten wurde stärker und hatte mit der Zeit auch Möglichkeiten zum  Ausgleich. Die beste Chance vereitelte der sehr gut aufgelegte  Torwart Rene Marks mit einer Glanzparade nach einem Freistoß sowie folgendem Kopfball. Letzten Endes rettete der TV Jahn die 3:2 Führung über die Zeit, mit der Erkenntnis, dass für einen Sieg im nächsten Spiel gegen Borussia Delmenhorst noch eine Schippe drauf gelegt werden muss.