Fußball: 18. Spieltag Jahn II

Fußball: Spielankündigung Jahn – HSV
21. August 2019
Tischtennis: Auf in die Relegation
21. August 2019
Show all

Fußball: 18. Spieltag Jahn II

FUSSBALL
von Marco Castiglione

18. Spieltag: SV Tungeln II – TV Jahn II 3:2 (1:1)

Aufstellung: Marks – Rudolph, Palubitzki,, Becker, Castiglione, Schieber, Bohlen, Kozielski, Adamus, Janßen, Marcel Gäbe , Kischel, Schansker, Krupa

Nach dem die Reserve von Jahn eine beachtliche Serie ohne Niederlage hingelegt hatte, wurden die letzten beiden Spiele verloren. Die von einigen geforderte Meisterfeier, muss da wohl aufgeschoben werden.
Die Gastgeber aus Tungeln, haben sich für das Hinspiel revanchiert, da ging es 3:2 für Jahn aus.
In der ersten Hälfte drückten die Gäste immer wieder vor das Tor der Gastgeber, konnten aber den letzten Pass nicht sauber spielen und nutzen so einige gute Gelegenheiten nicht aus.
In der 18. Spielminute konnte sich Arne Janßen über die linke Seite gut durchsetzen und drang in den Strafraum der Gegner ein, hier wurde er unsportlich gestoppt. Der Schiedsrichter entschied hier zu Recht, auf einen Strafstoß. Frank Palubitzki, verwandelte diesen sicher zum 0:1. In der 34. Minute, konnte sich der Gegner durchsetzen und zum 1:1 ausgleichen. Es fing nun auch noch stark an zu regnen und der Platz konnte die enormen Wassermengen nicht aufnehmen. So wurde der Boden immer weicher und es entstanden einige kleine Pfützen. Mit einem 1:1 ging es dann in die Pause, was nach den Chancen noch ein schmeichelhaftes Ergebnis für Tungeln war. In der ersten Hälfte hatten die Jahner noch einige Gelegenheiten zu erhöhen, jedoch wurden diese liegen gelassen. Nach der Pause war der Rasen eine reine Rutschfläche, so war das Spiel nicht mehr mit der ersten Hälfte zu vergleichen. Die Gastgeber kamen mit den Umständen besser klar und erhöhten den Druck. Immer wieder wurden gefährliche Konter über lange Bälle gespielt, die oft gerade noch geklärt werden konnten.

Trotz des Druckes durch Tungeln, gelang Tim Becker in der 56. Spielminute der Treffer zum 1:2 für Jahn. Ein Schuss aus 18 Metern zentral vor dem Tor, wurde noch leicht abgefälscht, so dass der Torwart keine Chance hatte, diesen zu halten. Nun erhöhte Tungeln weiter den Druck, immer wieder wurde das Jahner Mittelfeld mit langen Bällen überspielt und die Gäste mussten zu Fouls greifen, um die Angriffe zu unterbinden. Es gab zwar noch ein paar Möglichkeiten für Jahn, aber diese waren nicht gefährlich genug, um den Sieg mit einem 1:3 festzumachen. Im Gegenteil, in der letzten viertel Stunde gelang den Gästen kaum noch was, die Mannschaft aus Tungeln wollte mehr und konnte verdient in der 86. Spielminute zum 2:2 ausgleichen.
Jahn konnte den Punkt nicht festhalten, so dass Tungeln in der 90. Spielminute zum 3:2 erhöhte.  In der Nachspielzeit gab es noch einen Freistoß für Jahn, dieser konnte auch nicht mehr genutzt werden, um eventuell noch einen Punkt zu retten.

Tungeln hat nach der Leistung in der zweiten Hälfte verdient gewonnen und die Jahner mussten innerhalb weniger Tage die zweite Niederlage einstecken. Sonntag geht es dann nach Hasbergen II, hier konnte man das Hinspiel mit 3:2 für sich entscheiden.