Fußball: 1. Herren gewinnen in Munderloh

can just buy a truck and say going
21. August 2019
News: Stickeralbum Jahn & Friends
21. August 2019

Fußball: 1. Herren gewinnen in Munderloh

FUSSBALL
von Marc Gerken

5. Spieltag: TV Jahn Delmenhorst – TV Munderloh 4:2 (2:1)

Mariusz Miklasz 1

Doppelter Torschtze Marius Miklasz

Ein verdienter Sieg der Violetten, die mit dem ersten Saisonsieg einen seiner verdientesten Akteure nach Spanien verabschiedet. Zwar blieb Pascal Gäbe ohne eigenen Torerfolg, aber war mit seinem heutigen Einsatz einer der Garanten für den Sieg.

Schon in der ersten Minute hätte Munderloh nach Anstoß Jahn in Führung gehen können und das Spiel wäre wohl zugunsten der Gelb-Schwarzen ausgegangen, aber nach dem schnellen Anfang war auch schnell die Luft raus. Jahn stabilisierte sich und konnte mit zunehmender Spieldauer immer wieder gute Angriffe spielen. Trotzdem zeigten die Mundeloher mehrmals, warum sie zu den Titelaspiranten zählen und spielten, wenn ihnen der Raum mal geboten wurde geschickt in die Schnittstellen der Abwehr. Aber schöner Fußball wird halt nicht zwingend mit Toren belohnt. Das zeigten C.Klix und M.Miklasz eindrucksvoll mit dem Führungstor. Klix störte den Keeper und Miklasz konnte den gewonnenen Ball im leeren Tor unterbringen (9.). Sein erstes Tor im violetten Dress. Die Munderloher wirkten von diesem Rückstand etwas geschockt und konnten keine klaren Angriffe mehr spielen, kamen aber durch eine Unstimmigkeit in der Jahn-Abwehr und einem misslungenen Befreiungsschlag von Keeper M.Lucka dann doch zu einem glücklichen Ausgleich in der 17. Minute. Danach wurde das Spiel offener, aber klare Chancen gab es nur einmal auf Munderloher Seite, Lucka konnte aber mit einer glänzenden Parade einen weiteren Treffer verhindern. Danach lagen die Violetten durch einen verwandelten Handelfmeter von A.Boydag wieder in Führung (38.). Einen Seitenwechsel wollte A.Sinn geschickt mit der Brust direkt weiterspielen und der Munderloher Verteidiger konnte sich nur mit dem Einsatz seines Armes behelfen.

Zur zweiten Halbzeit wollte Munderloh früh Druck aufbauen, wirkte aber dabei zuweilen ungeschickt und unkoordiniert. Jahn überließ den Gelb-Schwarzen das Feld und konnte ohne größere Schwierigkeiten verteidigen. Die größeren Chancen waren auf Seiten von Jahn. Vor allen Dingen der Kopfball von Y.Baltaci, der am Pfosten landete. Munderloh versuchte es indes immer häufiger mit langen Bällen, konnte aber auch daraus kein Kapital schlagen. Wie es gehen kann, zeigte der gut aufgelegte M.Miklasz. Einen langen Ball von links schirmte er geschickt ab und verwandelte überlegt (67.). Aber Munderloh kam wieder ins Spiel, denn ein wieder mal langer Ball vom Torwart überwand die Jahn-Abwehr und der in die Mitte gespielte Querpass konnte verwertet werden (73.). Nun versuchte Munderloh mit der Brechstange den Ausgleich zu erzielen, kam aber kaum zu Chancen. Auch viele Eckbälle konnten leicht durch unseren Fänger M.Lucka entschärft werden. Der letzte Fang des Tages wurde dann auch schnell nach vorne geschlagen. Auch wenn der Ball nach rechts ins Aus zu gehen drohte, konnte der Ball vom beherzten Einsatz des eingewechselten G.Klimenta im Spiel gehalten werden und da die Munderloher mitsamt Torwart alle vorne waren, konnte C.Klix sein starkes Spiel mit dem entscheidenden Tor in der 94. Minute krönen.