Erster Auswärtssieg

Sieg im Abstiegsduell
21. August 2019
Jahn II erreicht Pokalfinale
21. August 2019
Show all

Erster Auswärtssieg

FUSSBALL

von Felix Kilian

In der B-Junioren Landesliga bleibt die SG JDH Delmenhorst im neuen Jahr weiter ungeschlagen, feierte den ersten Auswärtssieg mit einem 3:1 bei VfL Weiße-Elf Nordhorn. Mit diesem Erfolg konnten die Gegner im Tabellenkeller auf Distanz gehalten werden und der Anschluß ans untere Mittelfeld ist weiterhin vorhanden.

Auf einem gut bespielbaren Kunstrasenplatz waren die Delmenhorster im ersten Abschnitt noch zu nachlässig, nicht mit dem nötigen Willen bei der Sache und spielten zu ausrechenbar. Zwar gab es schon große Tormöglichkeiten durch Sinan Özütemiz, der freistehend verzog und Thade Hein, der aus spitzem Winkel das leere Tor nicht traf. Aber wie es dann so kommt, fliegt ein lang geschlagener Ball Richtung Strafraumeck, Innenverteidiger Lucas Meinlschmidt und Keeper Maximilian Hiller sind sich nicht einig und der anwesende Stürmer Defayay überlupft den herausstürmenden Hiller zum 1:0 (19.). Bis zur Halbzeitpause ist fast nur noch Krampf zu beobachten.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit steht aber scheinbar ein anderes Team auf dem Platz. Bissig in allen Belangen erspielen sich die Delmenhorster Chance um Chance. Thade Hein trifft eine Minuten nach Wiederanpfiff nur den rechten Außenpfosten. Danach zieht Özütemiz mit Ball in den Strafraum, wird gehalten und es gibt Elfmeter, den Leon Bare zum Ausgleich verwandelte (43.). In Unterzahl erzielte Collin Bollmann nach einem seiner zahlreichen Slalom-Sololäufe das 2:1 (53.) für die SG mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze. Özütemiz musste zu der Zeit die erste 5 min.-Zeitstrafe für die Mannschaft überhaupt in dieser Saison absitzen (49.). Der später für ihn eingewechselte Jan Kastens verdoppelte später sogar noch die Anzahl der Zeitstrafen nach Gelb für ein taktisches Foul und späterem, vermeintlichem Ballblockieren (67.). Den Schlusspunkt zum 3:1 (75.) setzte wiederum Leon Bare per Foulelfmeter, nachdem der eingewechselte Benny Latwesen im Strafraum gefoult wurde.

Zwischendurch gab es aber noch eine Vielzahl von klarsten Einschußmöglichkeiten, die teilweise überhastet, ungenau und leider auch kläglich vergeben wurden.

Das Heimteam aus Nordhorn hatte im gesamten Verlauf nurnoch Halbchancen durch hoch in den Strafraum geschlagene Standards.

Insgesamt war dieses ein hochverdienter Auswärtssieg, den sich die Mannschaft im zweiten Spielabschnitt mehr als verdient hat. Leider muss die SG jetzt wegen der Osterferien pausieren, spielt erst wieder am 11.04. beim Tabellenfünften SG Friesoythe/Sedelsberg.