Ergebnisse Tischtennis

Robert Neil Baun was born in Lanigan
21. August 2019
Klarer Sieg
21. August 2019

Ergebnisse Tischtennis

TISCHTENNIS

von Irene Dölle

1. Damen:

Unglückliche Niederlage der 1. Damen bei der TTG Nord-Holtriem

Nach ihrer langen Pause mussten die 1. Damen des TV Jahn an diesem Wochenende zum Aufsteiger aus Nord-Holtriem. Dieser verfügt über mehrere erfahrenere Spielerinnen, die vor einigen Jahren auf Verbandsliga-Niveau gespielt haben, sodass man sich der schweren Aufgabe bewusst war.

Wibke Krüger und Carolin Steineker gewannen ihr Doppel relativ deutlich mit 3:1 Sätzen, am Nachbartisch verloren jedoch Miriam Hansen und Wiebke Verst nach gewonnenem ersten Satz ebenfalls recht deutlich, sodass es nach den Doppeln 1:1 stand. In der ersten Einzelrunde gelang Wibke Krüger ein so nicht erwarteter, relativ klarer Erfolg gegen die routinierte Helga Bienert, Carolin Steineker unterlag der gegnerischen Nummer 1, Antje Beekmann, nach gutem Beginn in einem sehr engen Match erst im fünften Satz. Im unteren Paarkreuz kämpfte sich Wiebke Verst nach einem deutlichen ersten Satzverlust besser in ihr Spiel gegen die ebenfalls verbandsligaerfahrene Frauke Wilken, unterlag aber dennoch in zwei weiteren knappen Sätzen mit 0:3. Miriam Hansen gelang es in ihrem Match gegen Sabine Oonk-Rinne sogar einen 0:2-Satzrückstand auszugleichen, konnte sich am Ende aber nicht für die kämpferische Leistung belohnen. So stand es nach der ersten Einzelrunde 4:2 für den Gegner. Die zweite Einzelrunde begann mit deutlichen Erfolgen im oberen Paarkreuz durch Wibke Krüger und Carolin Steineker, jeweils in glatten drei Sätzen. Bei den folgenden Einzeln von Miriam Hansen und Wiebke Verst gab es mehrere sehr knappe Sätze, es fehlte aber jeweils das Quäntchen Glück, sodass auch am Ende der zweiten Einzelrunde der Gastgeber mit 6:4 in Führung lag. So standen die Violetten in der dritten Einzelrunde unter Zugzwang, zunächst gewann erwartungsgemäß Wibke Krüger gegen Frauke Wilken mit 3:1 Sätzen, darauf konnte Miriam Hansen gegen die Nummer 1, Antje Beekmann, gut mithalten und sogar einen Satz für sich entscheiden, musste aber ihrer Gegnerin zum Erfolg gratulieren. In den abschließenden Einzeln mussten Wiebke Verst und Carolin Steineker also ein 5:7 aufholen. Allerdings machte Helga Bienert gegen unsere Nummer 4, Wiebke Verst, gleich den Sack zu, sodass nach knapp drei Stunden Spielzeit als Ergebnis eine knappe Niederlage mit 5:8 zu verzeichnen war. Noch steht die Mannschaft im gesicherten Mittelfeld, aber um sich von den Abstiegsplätzen deutlicher zu entfernen, will man in den noch ausstehenden Spielen weitere Punkte sammeln. Am nächsten Wochenende spielt die Mannschaft erst auswärts beim unangenehmen Dauerrivalen SV Blau Weiß Ramsloh, dann empfängt sie die Damen von Wissingen II. Beide Mannschaften sind in der Tabelle vor den Violetten platziert, sodass ein mögliches Unentschieden bereits ein großer Erfolg sein würde.

2. Damen:

Wieder ein deutlicher Erfolg für Jahn II in der Bezirksliga

Im vorletzten Spiel der Hinrunde traf die Damenmannschaft von Jahn II auf die altbekannten Spielerinnen von TSV Hengsterholz-Havekost. Es gab bereits viele knappe Duelle gegeneinander, als man noch gemeinsam in der Bezirksklasse spielte. Der Aufsteiger zahlt momentan jedoch noch sehr viel Lehrgeld.

In den Doppeln wurde es in der Begegnung zwischen Christine Niemeyer und Nicole Pajonk gegen Silke Bremer und Helma Lange sehr spannend. Die Jahn-Damen lagen bereits 0:2 zurück, kämpften sich aber gegen das schwer auszurechnende Spiel der Gegnerinnen gut in das Spiel und gewannen schließlich den Entscheidungssatz knapp mit 11:9. Renate Lampe und Irene Dölle hatten ihre Partie im Griff und gewannen glatt 3:0 gegen Andrea Bleydorn und Beate Kischkat. In der ersten Einzelrunde gelang Christine Niemeyer ein nicht erwarteter 3:0-Sieg gegen Spitzenspielerin Silke Bremer, doch zwei der drei Sätze waren sehr knapp. Ebenfalls zwei knappe Sätze gab es im Einzel von Irene Dölle gegen Andrea Bleydorn, dennoch setzte sich Jahns Nummer 1 nach Sätzen klar durch. Beide Einzel im unteren Paarkreuz von Renate Lampe und Nicole Pajonk gingen deutlich an Jahn, sodass es am Ende der ersten Einzelrunde bereits 6:0 für die Violetten stand. Dann war wieder das obere Paarkreuz an der Reihe und Christine Niemeyer gewann mit 3:0 Sätzen gegen Andrea Bleydorn, etwas spannender verlief das Einzel von Irene Dölle, da Silke Bremer immer wieder gute Antworten auf die Angriffsbälle parat hatte. Am Ende stand es 3:1 nach Sätzen und Jahn hatte das Spiel mit 8:0 gewonnen.

Vor dem noch ausstehenden Spiel gegen Molbergen ist die Mannschaft unerwarteter Tabellenführer, da die direkten Verfolger in ihren letzten Spielen patzten. Das letzte Spiel der Hinrunde folgt am 29. November in der Halle am Blücherweg.

4. Damen:

TT-Damen von Jahn IV festigen die Tabellenführung mit einem knappen Sieg gegen DHI II

Das Entscheidungsspiel um die Herbstmeisterschaft gegen die Mannschaft von DHI II haben die Damen von Jahn IV auswärts durch eine tolle Mannschaftsleistung knapp mit 7:5 gewonnen. Dabei war der Spielverlauf sehr spannend und ausgeglichen. Den knappen Vorsprung erspielten sich die Violetten in den Einzeln, dabei gewann Mara-Lena Ellerbrock beide Einzel, alle anderen jeweils eins. In den Abschlussdoppeln fiel die endgültige Entscheidung. Kathrin Waage und Melanie Hense holten nach einem Fünfsatzkrimi den 7. Punkt. Bei noch einem ausstehenden Spiel sieht alles nach der Herbstmeisterschaft für das Team aus. Die Freude darüber ist groß.

1. Herren

Erfolgreiche Woche für die 1. Herren – Drei Punkte gegen den Abstieg

Nach bisher deutlichen Niederlagen gewann die 1. Herrenmannschaft die ersten drei Punkte. Trotz der personellen Aufstockung des Teams (durch die Auflösung der bisherigen 2. Herren) tat sich die Mannschaft um Markus Steineker in der Kreisliga zu Beginn sehr schwer. Die ersten vier Spiele wurden recht deutlich verloren. Gegen TSV Hengsterholz-Havekost gelang dem Team am Montag ein nach Satzgewinnen (31:37) glückliches Unentschieden, immer wieder konnten Rückstände aufgeholt werden, viele Einzel waren knapp und fünfmal gewannen die Violetten erst im Entscheidungssatz.

Am darauffolgenden Freitag folgte der erste Sieg gegen den Tabellenletzten TTG Dünsen-Harpstedt-Ippener II. Bereits nach einer guten Stunde stand der klare 9:1-Sieg fest. Alle drei Anfangsdoppel konnten gewonnen werden und nur vereinzelt wurde es in den darauffolgenden Einzelspielen knapp.

Das Restprogramm ist z.T. schwierig, zweimal trifft man auf Gegner im oberen Tabellendrittel, einmal geht es gegen einen Abstiegskonkurrenten. Jeder zusätzlich gewonnene Punkt ist ein Punkt für den möglichen und erhofften Klassenerhalt.