Boxen: Holland siegt – Jahn Boxer mit positiver Bilanz

Boxen: Manfred „Fred“ Kohout verstorben
21. August 2019
Boxen: Slava Belousov aktivster Boxer
21. August 2019

Boxen: Holland siegt – Jahn Boxer mit positiver Bilanz

BOXEN
von Ralf Carus

Bild 2

Abteilungsleiter Carus verteilt Präsente an die Niederländer. Rechts Peter Buckmann, daneben Andre de Klerk, Inhaber der Aleco Boksacademie

Am Samstag den 5. Dezember fand in der Jahn Halle Schulstr. erstmals eine Internationale Boxveranstaltung gegen ein holländisches Team aus Roosendaal statt. Es handelte sich um die Aleco Boksacademie die sich mit dem Team von Xhofleer verstärkte. Zustande gekommen war dieses Event durch den ehemaligen Delmenhorster Peter Buckmann, der früher mit Herbert Pansegrau zusammen beim SSV Delmenhorst trainierte und kämpfte.

In 8 Wertungskämpfen bei diesem internationalen Vergleich konnten die Niederländer mit 10:6 Punkten gewinnen. Insgesamt sahen die Zuschauer 19 Kämpfe von denen 7 mit Jahn Beteiligung stattfanden.

Bild 3

Bakri ist voll fokussiert auf seinen Gegner

Hassan Bakri hatte mit Gino de Clerk (Aleco Boksacademie) im Männer Halbweltergewicht (-64kg) einen starken Gegner vor den Fäusten. Der Niederländer de Clerk war mit seinen 26 Kämpfen wesentlich erfahrener als Bakri und spielte seine ganze Routine aus. Bakri versuchte zwar mit schnellen Angriffen und Haken zum Kopf zu Treffern zu kommen, aber de Clerk wich aus und kam selber mit „langen Händen“ ins Ziel. Der einstimmige Punktsieg ging an Gino de Clerk.

Bild 4

Skrzypek weicht einen Schlag der Niederländerin aus

Im besten Kampf der Veranstaltung zeigten Ilona Skrzypek und Patricia Broeders (Aleco Boksacademie) im Frauen Weltergewicht (-69kg) eine tolle Leistung. Patricia Broeders die auch Kick- Boxerin ist und in dieser Disziplin bisher ungeschlagen ist, war eine große Herausforderung für die Jahn Boxerin. Skrzypek marschierte wie gewohnt vorwärts und kam dann auch zu guten Treffern.

Bild 5

Ringrichter Bünger hebt die Hand der Siegerin – Ilona Skrzypek

Die Niederländerin hielt dagegen und kam dann auch zu guten Treffern. So war der Kampf am Ende relativ ausgeglichen, doch Skrzypek beherrschte ihre Gegnerin etwas klarer, sodass ihr der knappe 2:1 Punktsieg zugesprochen wurde.

Bild 6

Gewonnen und kaputt – Yunus Cepne. Gegner Sprengemann applaudiert fair

Im Männer Schwergewicht (-91kg) boxte Yunus Cepne gegen Jendrik Sprengemann vom BC Verden. Cepne setzte Sprengemann von Anfang an unter Druck und griff permanent an. In Runde 2 wurde Spengemann nach einem Tiefschlag mit einem Punktabzug bestraft. Diesen Rückstand konnte er nicht aufholen und Cepne wurde zum einstimmigen Punktsieger erklärt.

Bild 7

rechts Roland Scheimies

Roland Scheimies trat nach über einjähriger Ringpause erstmals wieder im Männer Weltergewicht (-69kg) in den Ring. Gegen seinen Gegner Steven Eden war er der klar dominierende. Scheimies konnte immer wieder empfindliche Körpertreffer anbringen, die Eden beeinträchtigten. Klarer Punktsieger wurde Roland Scheimies der sich über die erfolgreiche Rückkehr freute.

Bild 8

War froh über den knappen Sieg, Slava Belousov links

Einen nicht so klaren Punktsieg konnte sich Slava Belousov sichern. Sein Gegner war der Verdener Kevin Spreen. In diesem Mittelgewichtskampf (-75kg) über 3×3 Minuten wurde es für Belousov nach hinten hinaus sehr eng. Doch in den Runden zuvor hatte Belousov gut gepunktet, sodass am Ende mit 2:1 Richterstimmen ein knapper Punktsieg heraussprang.

Die Boxabteilung ist mit ihrer Bilanz von 4 Siegen, 1 Niederlage und 2 Unentschieden sehr zufrieden. Ringarzt Dr. Kempe, der kurzfristig einsprang hatte an diesem Nachmittag zum Glück nichts zu tun.